Bafög

Gespeichert von vd2903 am 18. September 2016 - 21:47

Hallo liebe Juristen,

aktuell schlage ich mich mit meinem Folgeantrag für das Bafög rum, da ich nun länger brauche als die Regelstudienzeit. Den Leistungsnachweis nach dem 4. Semester konnte ich nach dem 5. Semester einreichen, da ich dem Bafög-Amt eine Krankheit nachweisen konnte. Somit hatte ich nach dem 5. Semester erst 90 ECTS. Nun nach dem 6. Semester werde ich voraussichtlich 120 ECTS erreichen. Mein zuständiger Sachbearbeiter hat mir dazu geraten nur einen Antrag für ein Semester zu stellen, da ein halbes Jahr schließlich schon nach dem 4. Semester bewilligt wurde. Seiner Aussage nach kann ich kein Bafög für ein Semester beantragen wenn der Antrag auf 2 Semester abgelehnt wird. Nun ist allerdings klar, dass ich es nicht schaffen werde 60 ECTS in nur einem Semester zu erreichen. Im 5. und 6. Semester konnte ich auch Prüfungen für 20 ECTS krankheitsbedingt nicht mitschreiben. Jetzt ist meine Frage ob es tatsächlich Sinn macht nur für ein Semester Bafög zu beantragen und dann einen erneuten Antrag zu stellen, da ich schließlich auch weiterhin krankheitsbedingt eingeschränkt war/ bin?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und verbleibe mit freundlichen Grüßen!

VD

 

Noch keine Bewertungen

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!