Wiedereinstieg Vollzeitabitur nach 1x Abbruch

Gespeichert von Vehbi98 am 21. Oktober 2016 - 14:00

Hallo,

Ich habe nach einem dreijährigen Stint im Berufsalltag, bestehend aus: 1 abgebr. Ausbildung, 4 Praktika, Nebenjobs starke Reue in mir und ich merke, dass ich nun bereit bin meinen gesamten Lebensinhalt einem höheren Bildungsabschluss zu widmen.

Die Prämisse dazu; vor der mittleren Reife hatte ich eine sichere Ausbildung in der Firma in welcher mein Vater angestellt ist in welcher ich nach meinem 2,2er Realschulabschluss *Überraschung* auf Grund von Einstellungsstops nicht anfangen konnte.

Ich fand nichts mehr rechtzeitig und besuchte, da es sich anbot die gymnasiale Oberstufe um weiterhin in die Schule zu können. Abbruch davon weil ich dachte was passendes zu haben usw.. Komme der Tag der Reue und nun frage ich euch wie ich:
-es rechtfertige zum nächsten Schuljahr dann 3 Jahre nicht vorwärts gekommen zu sein

-eine entsprechende Bewerbung für den Wiedereinstieg ins Vollzeitabi auf einer staatlichen Schule (mit 18)

ich bedanke mich vom Herzen bei jedem der es versucht mir zu helfen, ich habe Tag und Nacht verbracht um meine Berechtigung zu prüfen, das Abi machen zu dürfen.

Für Fragen bin ich offen

Mit freundlichen Grüßen

Vehbi98

Bilder: 
Noch keine Bewertungen

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!