telefonische Kaufzusage für PKW /ist der Vertrag rechtsbindend

Gespeichert von mcc123 am 4. November 2016 - 23:33

Ich möchte mein Auto verkaufen, es ist defekt - Ölpumpe, habe es auch so angeboten. Ein Käufer bot mir 4700 EUR, wir haben uns darauf geeinigt, auch dass ich meine Anzeige rausnehmen und der das Fahrzeug an Folgetag abholen wird. Der Termin kam nicht zustande, da er keinen Anhänger bekommen hat. Nun heute 5 Tage später schrieb er, es wäre was wichtiges dazwischen gekommen und er kommt den Wagen doch nicht holen, auch ohne einen neuen Termin vorzuschlagen
Ich habe ihm nun geschrieben, dass wir einen Vertrag geschlossen haben, dies zwar nur mündlich aber wir haben den Kaufpreis und den Abholtag fest vereinbart.
Jetzt will er sich rauswinden, er wollte nur das Fahrzeug besichtigen, Ich habe aber alle vertragsrelevanten Daten bekommen, Adresse Ausweisnummer und Co. - ich habe den Kaufvertrag auch schon fertig.
Ich habe auch einen neuen Vertrag bei einem Händler abgeschlossen, da ich von der Einhaltung dieses Vertrages ausgegangen bin und kann diesen Vertrag nun nicht bedienen.
Was kann ich tun? Ist hier ein Anwalt der ohne riesige Rechnung einen Brief an den Käufer verfasst und mir helfen kann - bitte.
Mit eventuells und vielleichts ist mir in diesem Fall leider nicht gehofen und ich freue mich auf HILFE -- danke

Noch keine Bewertungen

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!