Telefonbetrug von 02119933145, wie sollte man umgehen?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am 2. Mai 2012 - 0:56

Ich habe heute einen komischen Anruf von der Telefonnr 02119933145 erhalten.
Der Herr "Timoschenko" , angeblich aus dem Deutschen Rechnungswesen meinte, dass ich Schulden wegen eines Gewinnspiels habe, die ich begleichen muss.
Ich habe nach konkreten Details nachgefragt und der Herr "Jack Schwarz" hat das Telefon aufgelegt ohne sich zu verabschieden. Wie sollte man mit solchen Betrugsversuchen per Telefon/Internet umgehen? Offenbar ist die Polizei machtlos.

Noch keine Bewertungen

Seriöse Anstalten und Behörden werden Sie wegen Gewinnspielen niemals anrufen. Banken veranstalten immer mal wieder ein Gewinnspiel. Dieser wird jedoch so seriös ausgeführt, dass sie keine Kosten für Telefonisten ausgeben und das Gewinnspiel lediglich auf Ihrer Homepage oder per Kartenausfüllung vor Ort in der Bank anbieten.

Es ist immer wichtig, dass Sie bei Gewinnspielen nicht dem Reiz des schnellen Geldes verfallen. Auch wenn die Telefonisten meistens Ihren Namen wissen und Ihre Telefonnummer durch Dritte gekauft haben, ist dies jedoch kein Indiz dafür, dass sie eine persönliche Bindung zu Ihnen wahren.

Überlegen Sie gut, was Sie preisgeben oder nicht. Ich persönliche bevorzuge es keine persönlichen Angaben am Telefon weiter zu geben, da jede Angabe mich unabsichtigt in ein Vertrag verwickeln könnte.

Da es sich hierbei jedoch um Fernabsatzverträge handelt, sollte man schnell innerhalb der Widerrufsfrist reagieren und unverzüglich widerrufen, sowie die Rechnung nicht begleichen. Am besten verschicken Sie den Widerruf auf sicherem Postweg, das ist viel wert.

Ihre Handlung war sehr gut, Frau Kati Miller.

Ich hätte nie geglaubt auch einmal in diese Situation zu kommen, heute ist es soweit gewesen.
Nachdem ich vor ein paar Wochen Anrufe wegen eines Geweinnspieles hatte, dass ich aber letzlich als nicht bekannt abgelehnt hatte, ruft mich heute die o. g. Nummer an und gibt zur Auskunft, dass es eine Bandaufnahme gibt, auf dem ich vor ca. 1 Jahr zu einem Gewinnspielteilnahme bereit erklärt hätte.
Nach dem ich auch hier dieses verneinte und auch beim Nachsatz dabei blieb, wurde der Hörer aufgeschmiessen mit dem Kommentar - dann geben wir es an den Rechtsanwalt, wenn ich für ein Jahr nachzahlen müsste, würde ich mich sicher an das Gweinnspiel erinnern -! Selbst wenn ich weiter reden gewollt hätte, es blieb mir keine Chance!
Jetzt ist es also soweit, ich sitze in der Abzockfalle ohne zu wissen, wie ich dahin gekommen bin.
Muss ich überhaupt auf so etwas reagieren?

Diana

Nein, Sie müssen definitiv nicht auf sowas reagieren! Bandaufnahmen sind absolut wertlos, wenn Sie ohne Ihre Zustimmung aufgenommen wurden. D.h. die versuchen Sie weiterhin zu betrügen. Einfach die Telefonate ignorieren. Tätig müssen Sie erst, wenn Sie schriftlich etwas bekommen. Also vom Gerichtsvollzieher oder so. Also überhaupt kein Grund zur Sorge. :)

Auch ich wurde soeben von dieser ominösen Nummer angerufen, angeblich gäbe es eine Bandaufnahme, auf der ich vor ca. 1 Jahr zu einem Gewinnspielteilnahme bereit erklärt hätte. Ich hätte aber die Vertragslaufzeit nicht gekündigt, und somit müßte ich nun für das gesammte letzte Jahr nachzahlen irgedwas von € 600 wurde erzählt, und meine Konto und Kontakdaten wären schon weiterverkauft worden und sie könnte aber alles löschen ich müßte nur meine Kontaktdaten jetzt sofort mit ihr abgleichen usw.
Ich unterbrach die mit einem stark osteuropäisch sprechende Frau sofort, und teilte ihr mit dass ich nicht bereit sei meine Konto und Kontaktdaten zu nennen, und ich sofort meinen Rechtsbeistand über ihren Drohanruf informieren würde, daraufhin, wurde sie pampich und drohte mir also nun mit der sofortigen Abbuchung von meinem Konto und sie wolle den Vorgang nun an ihre Rechtsabteilung weitergeben.
Unglaublich... ohne Sinn

Sie scheinen es auch immer wieder mit neuen Varianten zu versuchen, wenn ich das im Internet richtig gelesen haben. Ich habe seit dem letzten Anruf nichts mehr gehört und kann nur raten, keinerlei Angaben am telefon zu machen und auf der Hut zu sein.

Bei diesen Anrufen sind immer deutsche Festneznummern im Display des eigenen Telefons zu sehen. Die melden sich als Rechtsanwälte, Notare oder sonstiges und Zielrichtung ist es eigentlich immer, entweder die Kontodaten zu erfahren oder irgendwelche Kosten im Zusammenhang mit dem Gewinn vorher per Überweisung zu begleichen. (googlen mit türkische Gewinnspiele)

Die Anrufer sind Call-Center in der Türkei. Das eine Festnetznummer zu sehen ist, ist ein Service bestimmter Internetfirmen (z.B. Sipgate).

Die Polizei kann dagegen nichts tun. Die notwendigen Internetdaten werden nicht gespeichert und die Justizministerin will, dass das so bleibt.

Natürlich fallen wir alle nicht auf so was rein und geben keine Kontodaten an oder überweisen Gelder. Deswegen besteht auch kein Bedarf was zu ändern.

Klappen tut das nur bei alten Leuten. Wir müssen erst 80 werden, damit das auch bei uns funktioniert. Und dann werden die jüngeren keinen Bedarf an Änderungen sehen, weil sie ja alle nicht auf so was reinfallen.

Ja für die älteren Leute ist das sehr schwer, aber ich habe auch von jungen Leuten gehört, die auf solche Kostenfallen reinfallen. Es dürfte nicht sein, dass in Deutschland und auch in europa so etwas durch geht.
Da werden Ausehen und Maße für Gurken festgelegt, aber Verbraucherschutz ist nicht. Und wenn dann mal was passiert, trifft es die deutschen Unternehmen und alle anderen können lachen.
Nun mal schauen, im Moment habe ich meine Ruhe vor den Anrufen, werde sehen, wann es wieder los geht.

Das mit den Gurken ist echt gut. Das trifft es ziemlich genau. Für sowas gibt es EU-weite Normen, für Verbraucherschutz nicht mal ansatzweise...

Seiten

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!