Darlehen

Verbraucher oder nicht?

Gespeichert von LejlaB am 15. März 2016 - 15:34

Hallo an alle,

es geht bei mir um die Person M. Er ist Eigentümer eines Grundstücks und errichtete eine Photovoltaikanlage auf seinem Dach. Zur Finanzierung hatte er einen Kredit von der Bank B bekommen. Den erzeugten Strom liefert er aufgrund eines auf 20 Jahre abgeschlossenen Vertrags an die EnergyPlus, von der er ein festes Entgelt samt der Einspeisevergütung erhält. Zur laufenden Verwaltung muss er lediglich einmal im Vierteljahr die erzeugten Strommengen an die EnergyPlus und seine Umsätze an das Finanzamt melden.

Ist M hier ein Verbraucher nach § 13 BGB?

Noch keine Bewertungen

Vorfälligkeitsentschädigung bezahlt

Gespeichert von Hausbauer am 9. Juli 2014 - 21:36

Abend,

habe vor Kurzem ein Darlehen für meine Immobilie abgelöst und dafür sehr viel Vorfälligkeitsentschädigung bezahlt. Summe waren ca. 95.000 EUR, bezahlt habe ich etwa 14.000 EUR an Vorfälligkeitsentschädigung. Also wirklich viel.

Jetzt habe ich gelesen, dass es entweder sein kann, dass die zulässige Höhe überschritten wurde. Gibt es dazu irgendwelche Urteile oder nur Vorschläge der Verbrauchzentralen?

Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)

BGH-Urteil - Bearbeitungsgebühren für Privatkredite nicht zulässig!

Gespeichert von IT-Rechtler am 13. Mai 2014 - 18:25

Heute gibt es endlich ein Urteil des Bundesgerichthofes (Az. XI ZR 405/12) zum Thema Bearbeitungskosten von Privatkrediten. Bisher gab es viele Urteile von Landesgerichten. Viele Banken haben die Rückzahlung von Bearbeitungsgebühren abgelehnt. Jetzt müssen die Banken die Bearbeitungsgebühren zurückzahlen.

Quelle des Urteils:

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=pm&pm_nummer=0080/14

Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Ist die Bearbeitungsgebühr für Kredite zulässig?

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am 25. November 2011 - 19:34

Ich habe vor einem Jahr einen Kredit aufgenommen und musste dafür auch eine nennenswerte Bearbeitungsgebühr entrichten. Nun sagte mir mein Steuerberater, dass ein Urteil gibt, wonach dies gar nicht zulässig ist. Stimmt das? Wenn ja, wo finde ich dieses Urteil? Und was muss ich dafür tun, um die Bearbeitungsgebühr zurückzuerhalten? Leider kenne ich mich mit den Gesetzen überhaupt nicht aus und wäre froh über Hilfe.

Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
Anmelden für RSS - Darlehen