Mietvertrag kündigen

Gespeichert von paperlapap am 23. Mai 2014 - 19:15

Frage :

Habe vor ca. 4 Jahren einen Mietvertrag "mit" unterschrieben, aus dem ich raus möchte.

Meine damalige Freundin suchte eine Wohnung, um diese zu bekommen, brauchte Sie meine (zweite) Unterschrift. Ich selbst bin nie eingezogen. Habe wegen der Wohnung auch nie  Ärger gehabt oder Mietforderungen oder sonst etwas zahlen müssen. Die Wohnung ist über 300 km entfernt, ich werde diese also nie selbst nutzen. 

Jeder Versuch, das meine damalige Freundin einwilligt mich aus dem Mietvertrag zu entlassen, scheitert. Sie unterschreibt einfach nicht. Obwohl sich ja nichts für Sie ändern würde. Mit dem Vermieter habe ich gesprochen, dieser hätte nichts dagegen, aber Sie muss ihr Einverständnis geben.

Was kann ich da tun ?

 

Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Guten Abend paperlapap,

es stimmt tatsächlich, dass wenn Sie im Mietvertrag mit Ihrer damaligen Freundin als Mieter eingetragen sind, Sie auch die Zustimmung zur Kündigung von Ihrer damaligen Freundin sowie vom Vermieter benötigen.

D.h. auch wenn Sie nun alleine den Mietvertrag kündigen und es entsteht ein Schadensfall, haften Sie gemeinsam mit Ihrer damaligen Freundin als Gesamtschuldner für jegliche Schäden in der Wohung (Mietrückstand, Schönheitsreparatur etc.). Unabhängig davon, ob Sie dort leben oder nicht - der Vermieter hätte in jedem Fall einen Anspruch gegen Sie.

Falls jegliche Versuche gescheitert sind, die Zustimmung Ihrer damaligen Freundin zu gewinnen, kommt bei Ihnen nur noch eine Klage auf Zustimmung (Mitwirkung bei der Kündigung des Mietverhältnisses) in Betracht.

Das Urteil des Gerichtes ersetzt damit die Zustimmung Ihrer damaligen Freundin. Folglich hat das Urteil die Kündigung Ihrerseits und die Zustimmung Ihrer damaligen Freundin zur Bedeutung, die Sie sodann Ihrem Vermieter unverzüglich einzureichen haben. Das Gericht sollte im besten Fall auch eine begaubigte Kopie für den Vermieter bereitstellen.

 

Gruß,

Roland

Vielen Dank Roland,

können im Nachhinein von meiner damaligen Freundin Mietforderungen an mich gerichtet werden? Obwohl die Wohnung nur von ihr genutzt wird?

Laut Vermieter gibt es bis dato keine Zahlunsrückstände.

paperlapap

Solange Sie noch im Mietvertrag stehen, solange haften Sie zusammen als Gesamtschuldner. Sie müssen wirksam kündigen, damit Sie für jegliche Forderungen nicht mehr in Anspruch genommen werden können.

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!