Mahngebühren

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am 29. Dezember 2013 - 11:57

Hallo liebe Leute,

ich würde gerne wissen:

Kabel Deutschland bucht eigentlich regelmäßig kurz nach dem 1. eines Monats von meinem Konto die Gebühren ab.

Neulich ist es aber passiert, dass KD schon am 20. abgebucht hat und mein Konto nicht gedeckt war. Von der Bank kam die Benachrichtigung per Post mit der Erhebung von 1,55 € für Rücklastschriftgebühr und KD schickte mir keine Zahlungserinnerung, sondern eine Mahnung mit 8 € Mahngebühren! Ist das eigentlich rechtens?

Liebe Grüße,

vielen Dank im Voraus für Antworten und allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Claudia N.

Noch keine Bewertungen

Hallo Claudia,

leider ist es möglich, dass Unternehmen auch ohne Zahlungserinnerung abmahnen können, wenn für die Fälligkeit des Betrages ein Termin abgemacht ist. Dies erstmals dazu, ob eine Mahnung auch ohne Zahlungserinnerung möglich ist.

Nun zu Ihrem Fall:

An welchem Tag des Monats soll der Betrag von Ihrem Konto laut Vertrag abgebucht werden?

Wie oft ist es in der Vergangenheit bereits vorgekommen, dass der Betrag am 20. und kurz nach dem 1. des Monats abgebucht wurde?

Konnten Sie darauf vertrauen, dass es in der Zukunft auch so ist? Falls ja, würden wir Ihnen empfehlen, gegen die Mahnung einen Widerspruch einzulegen und Kabel Deutschland darauf hinweisen, dass Sie nicht in Verzug waren, sondern mit der Abbuchung des Betrages erst kurz nach dem 1. des Monats gerechnet haben, weil die letzten Monate immer erst kurz nach dem 1. des Monats abgebucht wurde. Sie haben somit lediglich auf die Abbuchungszyklen von Kabel Deutschland vertraut und wollten erst das Konto Ende des Monats für die Abbuchung decken. 

Anbei können Sie Ihre Kontoauszüge anhängen, die nachweisen, dass der Betrag tatsächlich erst kurz nach dem 1. des Monats abgebucht wurde.

Sie können auch bei dem Service Center von Kabel Deutschland anrufen, um mit denen diesen Sachverhalt aufzuklären.

Auf diese Weise müssten Sie eigentlich den Sacherhalt aufklären können und Kabel Deutschland müsste eigentlich einsehen, dass Sie nicht in Verzug waren.

 
Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und ebenfalls einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014.

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!