Kürzung Zuschüsse für die Wohnung wegen "Unangemessenheit"

Gespeichert von gemeinhardt am 25. April 2016 - 21:33

Hallo,

ich möchte mich mal erkündigen, ob das grad rechtens ist.

Meine Wohung hab ich nach der Trennung von meinem Mann bezogen im Jahr 2009. Seither sind wir leider immer wieder in Bezügen. Ich bin Alleinerziehend.

Mir wurden nun ab August die Leistungen um 120 Euro gekürzt, da die Wohnung unangemessen teuer sei. Ich bin seit März beim Amt "Wohnungssuchend" gemeldet, habe bisher aber erst 1 Angebot erhalten und dort hat es nicht geklappt.

Auf dem freien Markt hab ich bisher nicht EIN einziges Angebot gesehen, das unsere Miete toppt....

Meine Frage ist, kann das Amt mir wirklich die Leistung kürzen?

 

Schöne Grüße und danke im voraus.

Caro

Noch keine Bewertungen

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!