Jobcenter reagiert nicht auf Veränderungsmitteilung

Bild des Benutzers Stefanie Noack
Gespeichert von Stefanie Noack am 10. Dezember 2015 - 9:57

Hallo,wir erhalten seit Oktober 2015 ALG2. Mein Mann hat fast gleichzeitig einen Minijob angefangen, den wir mittels Veränderungsmitteilung Ende September mitgeteilt haben-mit der Bitte evtl zuviel gezahltes ALG2 für Oktober mittels Raten abzuzahlen. Daraufhin hat das Jobcenter nicht reagiert. Mitte Oktober haben wir den Gehaltszettel  kopiert und ebenfalls abgegeben,mit dem selben Vermerk. Wieder  kam keine Reaktion. Dann hatte mein Mann am 10.11.einen Termin beim Jobcenter bei seinem Berater.Dort meldete er es noch einmal, die Dame war wohl sehr überrascht und ließ ihn noch eine Veränderungsmitteilung ausfüllen. Er gab aber auch an das er dies schon im September getan hatte.Den Gehaltszettel gaben wir Mitte November ebenfalls wieder ab. Es gab keine Reaktion. Das volle ALG2 wurde Anfang Dezember gezahlt. Nun meine Frage. Müssen wir das zuviel gezahlte ALG2 zurückzahlen? Wir sind unserer Mitteilungspflicht immer nachgekommen. Das Jobcenter weigert sich allerdings auch Unterlagen am Empfang anzunehmen und den Empfang zu bestätigen. Man muss den Briefkasten nutzen. Wir haben uns aber alle Daten notiert. Falls es zu solchen Urteilen schon kam oder es hierzu Gesetzestexte gibt würde ich mich freuen wenn Sie diese bei der Antwort mit angeben. vielen lieben Dank

Noch keine Bewertungen

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!