Hartz IV kann ich aus dem Leasingvertrag rauskommen

Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am 21. November 2013 - 10:35

Guten Tag,

ich bin aufgrund eines schweren Unfalls nun aus meiner Selbständigkeit in Hartz IV gerutscht.

Ich habe nun einen Leasingvertrag, den ich defacto nicht mehr zahlen kann.

Es wurde mir auch schon ein Konto gesperrt, da ich einen Lieferanten nicht mehr zahlen konnte (obendrein noch mein Ex-Mann, der jedoch keine Gnade walten lässt).

Ich bin alleinerziehende Mutter eines minderjährigen Kindes und weiß nicht mehr weiter.

Gruß Chris

Noch keine Bewertungen

Hallo Chris,

falls Sie Ihre Pflichten aus dem Leasingvertrag nicht mehr begleichen können, können Sie in Ihrem Leasingvertrag hineinschauen unter welchen Bedingungen eine vorzeitige Kündigung möglich ist.

Meistens sind in den Leasingverträgen Regelungen für solche Situationen bereits getroffen worden. Zwar könnten Sie dann den Vertrag los werden, jedoch müssten Sie auch damit rechnen eine Bearbeitungsgebühr bzw. Entschädigungsgebühr für das Objekt zu zahlen, da der Leasinggeber darauf vertraut hat, dass Sie bis Ende des Vertragsverhältnisses ihn eine Rate überweisen werden.

Daher würden wir Ihnen empfehlen sich mit Ihrem Leasingpartner in Verbindung zu setzen und ihm Ihre Situation zu schildern. Viele Leasingpartner sind bestrebt Leasingnehmer zu haben, die solvent sind. Daher werden Sie wenig Interesse daran haben, den Leasingvertrag mit Ihnen weiterfortzuführen und somit so schnell wie möglich vom Vertrag Abstand nehmen.

Falls eine vorzeitige Beendigung des Leasingvertrages nicht möglich sein sollte – könnten Sie im schlimmsten Fall auch eine Privatinsolvenz anmelden oder den Leasingvertrag gegenüber einer vertrauenswürdigen Person abtreten, sodass die Pflichten und Rechte aus dem Leasingvertrag auf ihn übergeben. Hierbei ist es empfehlenswert einen zusätzlichen Vertrag mit eigenhändiger Unterschrift und  mit der Kenntnis des Leasinggebers abzuschließen.

Falls Sie jedoch in absehbarer Zeit mit einer Arbeitsstelle rechnen sollten, so können Sie auch bei dem Leasinggeber nachfragen, ob Sie die Raten kurzzeitig entweder reduzieren könnten und die Differenz zu einer Zeit, wo Sie eine Tätigkeit wieder aufnehmen, aufrechnen können oder die Raten sogar stunden könnten. Dies wird der Leasinggeber mit höchster Wahrscheinlichkeit jedoch nur dann einwilligen, wenn tatsächlich in absehbarer Zeit eine neue Tätigkeit Ihrerseits begonnen wird.

Haben Sie noch weitere Fragen?

JuraRat Newsletter

Erhalten Sie 1x monatlich unsere kostenlosen Rechtstipps!

Nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hier auf JuraRat kostenlos und schnell Frage stellen!