Anzeige wegen 27-fachem Betrug

Gespeichert von Oberhausenerrin am 29. Oktober 2014 - 13:02

Hallo,

mein Mann hat eine Vorladung zur Polizei bekommen wegen 27-fachem Betrug, wo er aus Angst, was falsch zu machen nicht hingehen will!

Er hat über das Internet bei einem Ticketservice Karten gekauft und weiter verkauft! Da aber eine Pfändung auf das Konto kam, kam er an das Geld nicht mehr heran und konnte die Rechnung nicht bezahlen. Mittlerweile hat er 1/3 der Summe schon bezahlt und will auch für den Rest aufkommen. Er war schon mal wegen Betrug im offenem Vollzug (von 3/07 - 8/08) und hat wahnsinnige Angst wieder ins Gefängnis zu müssen!

Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)

Rückforderung der Bearbeitungsgebühr ist noch nicht verjährt!

28 Oktober 2014 - 21:58
2 Kommentare
von Melanie

Die langersehnte Entscheidung über den  Verjährungsbeginn bzgl. der Verbraucherdarlehensverträge wurde heute um 9:00 Uhr in Karlsruhe durch den BGH gefällt.

Durchschnitt: 4.8 (5 Bewertungen)

Widerspruch gegen Eigenbedarfskündigung

Gespeichert von Volker Seibel am 28. Oktober 2014 - 21:41

Hallo,

in einem eigenen, von uns selbst bewohnten Einfamilienhaus haben wir eine Einliegerwohnung im Keller an eine 74-jährige Dame vermietet. Sie wohnt dort seit dreieinhalb Jahren (Erstbezug).

Leider trat nun der nicht absehbare Fall ein, dass den Eltern meiner Frau die Wohnung wegen Eigenbedarf gekündigt wurde. Sie müssen bis zum 31. März 2015 aus der Wohnung raus.

Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)

Spind im Schwimmbad aufgebrochen - wer haftet?

28 Oktober 2014 - 18:51
0 Kommentare
von Justus

Oftmals müssen in der Inanspruchnahme von Freizeitaktivitäten die Klamotten und Schuhe, sowie die mitgebrachten Taschen in einen Spind deponiert werden und ordnungsmäßig verschlossen werden.

Was passiert jedoch, wenn der Spind aufgebrochen wird und die Wertsachen gestohlen werden. Wer haftet in solchen Situationen?

Durchschnitt: 4.5 (4 Bewertungen)

Anspruch auf Arbeitslosengeld I bei studentischem Aushilfsjob?

Gespeichert von Student am 27. Oktober 2014 - 12:09

Hallo allerseits,

ich habe eine Frage.

Ich arbeite mindestens 10 Stunden im Monat, verdiene mehr als 600,00 EUR brutto und bin arbeitslosenversicherungspflichtig, d.h. meinem Lohn wird monatlich etwas zur Arbeitslosenversicherung abgeführt.

Nun endet meine befristete Stelle und da auch mein Studium damit endet, muss ich mich für eine Weile, bis ich etwas Richtiges finde, arbeitslos melden.

 Ist es richtig, dass ein Student, der nebenbei gearbeitet hat keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld I hat, obwohl das Angestelltenverhältnis versicherungspflichtig war?

Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Portemonnaie Diebstahl

Gespeichert von ITStudent1990 am 22. Oktober 2014 - 21:56

Hallo alle zusammen,

 

vor ein paar Tagen war ich am Dortmunder Südbad schwimmen. Hatte alle meine Sachen im Spind gelassen und abgeschlossen. Als ich zurück kam, war mein Spind aufgebrochen und alles geklaut.

Habe sofort 116116 angerufen und meine Karten sperren lassen, aber wie geht es jetzt weiter?

Was mache ich nun? Alle Karten erneuern, meinen Personalausweis, Führerschein, etc. das kostet mich mega viel. Genauso alles was geklaut wurde, muss dafür nicht das Schwimmbad haften?

Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)

Weinkauf - korrekter Fall

Gespeichert von Ralf Rohnig am 22. Oktober 2014 - 20:31

Hey, folgender Sachverhalt steht zur Debatte:

A bietet dem Stammkunden B per Brief 10 Fl. Wein für 50 Euro an. Nach einem Monat bestellt B per Brief und erhält die Ware 1 Tag später. Am Abend dieses Tages bemerkt der Weinhändler, dass die Preise gestiegen sind und verfasst einen an B gerichteten Widerruf per Fax, in dem er seinen Wein zurückfordert.

Frage: Wie ist der Sachverhalt rechtlich zu bewerten? Hat der Händler ein Widerrufsrecht wie § 355 BGB, oder muss er sich hier auf einen (von ihm verschuldeten) Irrtum nach § 119 BGB berufen? AGB nicht erwähnt.

Noch keine Bewertungen

Nicht ins Schleudern kommen: Tipps zu Winterreifen & Co

22 Oktober 2014 - 15:00
0 Kommentare

Im Oktober ist es wieder Zeit für den Reifenwechsel. Winterreifen sind Pflicht. Doch auch allein aus Sicherheitsgründen sollte man nicht darauf verzichten, die Bereifung an die kalte Jahreszeit anzupassen.

Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)

Schadensersatz/Löschung wegen/von schlechter Online-Beurteilung

Gespeichert von Emma77 am 14. Oktober 2014 - 10:24

Guten Tag liebe JuraRat'ler!

Da ich neu hier im Forum bin, möchte ich mich kurz vorstellen: Ich bin die Emma, komme aus Ansbach, bin 27 Jahre alt und arbeite in einer Zahnarztpraxis.

Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)

Von Fotografin Bilder nicht erhalten

Gespeichert von Akinom84 am 13. Oktober 2014 - 14:30

Hallo, 

Vor ca. 1,5 Monaten hatte ich ein Shooting bei einer Fotografin.

Noch keine Bewertungen

Seiten

Anmelden für JuraRat RSS